Dienstag, 1. Mai 2012

Dahlien

Gestern habe ich meine Dahlien eingepflanzt. Das Wetter ist eigentlich ganz schön und mit Frösten, die tief in die Erde gehen rechne ich nicht mehr.
Ende April/Anfang Mai kann man seine Dahlien pflanzen.

Leider habe ich es versäumt Bilder zu machen aber ich werde euch mal beschreiben, wie ich vorgegangen bin.


Da ich für die Dahlien ein neues Beet angelegt habe, musste ich erst mal die Rasensode entfernen. Der Boden war steinhart, weil er 1. sehr trocken war und 2. Die Stelle immer betreten und gemäht wurde und so verdichtet wurde. Wir haben einen Lehmboden, welchen Dahlien nicht so gern mögen. Ein lockerer, sandiger und humoser Boden ist für Dahlien vorteilhafter. Also habe ich Sand dazu gemischt und ca. eine handvoll Hornspäne mit in das Pflanzloch gegeben.

Das Pflanzloch sollte ca. 10 cm tief sein. Die Dahlie wird mit dem alten, abgeschnittenen und vertrockneten Stiel nach oben gepflanzt ansonsten würde es zu lange dauern, bis die neuen Triebe die Erdoberfläche erreichen. Die Dahlien werden ca 1-2 cm mit Erde bedeckt und anschließend angewässert. Das Wässern sollte man nicht zu oft machen da die Knollen sonst faulen könnten. Lieber später, wenn die ersten Triebe sichtbar sind öfter gießen, denn Dahlien brauchen viel Wasser jedoch darf keine Staunässe auftreten.



Im Laufe des Jahres werden noch weitere Posts zu Dahlien-Pflege auftreten. Wie zum Beispiel auslichten und überwintern der Knollen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen