Montag, 21. Januar 2013

Projekt 2 - Der hängende Kräutergarten vom Tomatenunterstand

Ein relativ einfaches Projekt.

Der Tomatenunterstand soll ausgebaut werden.
Er bekommt erst einmal eine Regenrinne mit Regentonne. 
Neben dem Unterstand liegt eine kleine freie Fläche, die ich im letzten Jahr für den Kräuteranbau genutzt habe. Leider ist auf diese Fläche auch immer das Regenwasser vom Dach gelaufen, so dass viele Kräuter kaputt gegangen sind. Also wird das Wasser gestoppt und in die Regentonne umgeleitet. Auf der freien Fläche werden dieses Jahr keine Kräuter sondern Radieschen und Kohlrabi wachsen.

Die Kräuter werde ich an dem Tomatenhaus in Hängetöpfen kultivieren. Mal sehen ob das gut geht.

Ansonsten eine Lösung für das nächste Jahr: Hochbeet oder Kräuterschnecke.


Projekt 1 -Samenhändlerin

Mein erstes aber auch schwierigstes Projekt, dass viel Zeit in Anspruch nehmen wird.


Kennt ihr schon Dawanda.com ? Wenn nicht, dann solltet ihr es kennenlernen. Hier findet man liebevolle kleine Shops, auf denen man selbstgemachte Dinge verkaufen kann. Von Schmuck über Kleidung zu Betonschalen ist wirklich einiges zu finden. 
Dawanda ist also ein Portal auf dem man seine mit Liebe selbst gestalteten Stücke verkaufen kann.
Meistens erhält man als Käufer sogar Unikate.
Zum Verkaufen muss man die Bedingung erfüllen, dass es selbst gemacht ist.


Ich überlege nun seit einigen Wochen, ob ich meine selbst geernteten Samen auf Dawanda verkaufe. Natürlich gibt es auch einige andere Webseiten auf denen man Samen verkaufen kann aber eine liebevollere als Dawanda habe ich noch nicht gefunden.

Die Samentütchen würde ich natürlich selber gestalten und Samen zum anbieten hätte ich auch.

z.B. könnte man die Samen auch Mischen:
  • Blumenstraussmischung
  • Wildblumenwiese
  • Kletternde und hängende Pflanzen 
  • und und und....

 Genug Samen um diese auch in reichlichen Mengen zu verkaufen habe ich noch nicht. Ich müsste also dieses Jahr anfangen fleißig zu sammeln und könnte dann Ende des Jahres in den Verkauf starten.



Wie denkt ihr darüber? Kennt ihr andere Webseiten auf denen man Samen verkaufen kann?

Samstag, 19. Januar 2013

Neues Design, Blogroll, Projekte

Ich probiere mal ein neues Design aus.
Schlicht aber es gefällt mir ganz gut. Das andere war mir zu Chaotisch.
Außerdem habe ich die Schrift in den Posts angepasst und es gibt unter Lesenswertes eine Blogroll.

In den nächsten Wochen werde ich auf der Seite Projekte meine Projekte für dieses Jahr veröffentlichen. Also schaut da doch mal ab und zu vorbei, um zu sehen wie es mit meinen Zielen so klappt.


Gefällt es euch ? Habt ihr noch Anregungen für mich?

Lg rena

Samstag, 12. Januar 2013

Dienstag, 1. Januar 2013

Gartentag 2013 - Ich tagge euch

Da mir gerade irgendwie sehr langweilig ist und ich gerade unheimlich Lust darauf habe einen Tag zu machen, aber irgendwie nicht den richtigen finde, mache ich eben selbst einen. Ich hoffe, ihr habt auch Lust darauf meine Fragen zu beantworten ;)



Der Tag geht natürlich um die schöne Grüne Welt aber bestimmt schummeln sich auch einige andere Fragen dazu.



1.Was planst du für 2013 ? Gärtnerisch gesehen aber auch für dich persönlich?

Also ich habe vor einiges im (elterlichen von Oma noch beherrschtem Garten) zu verändern.

Für mich persönlich würde ich gerne wieder von Kleidergröße 42 auf 38 rutschen. Dafür wurden schon Hula Hoop Reifen gekauft und ein Balance Kissen (welches meinem Rücken sicherlich sehr gut tun wird!)
Und das muss auch heißen FDH (Friss die Hälfte!) 


2. Lieber selber anzüchten oder lieber selber kaufen?

Da ich es liebe, Pflanzen aus Samen zu ziehen und sie dabei zu beobachten, züchte ich lieber selber. Spart auch einiges an Kosten und macht für mich viel mehr Spaß. Aber ich habe auch genau so viel Spaß  den Gartencenter zu durchstöbern.

3. Ist dein Garten und die Arbeit für dich Entspannung?

Ja natürlich. Obwohl ich auch meine Ausbildung im GaLaBau mache, finde ich es viel entspannender am Wochenende oder Abends im Garten rumzuwerkeln. Viele sagen, dass sie mich beneiden, weil ich jeden Tag im Freien bin. Aber glaubt mir, so schön ist das meistens gar nicht, weil auch bei mir viel Stress auf der Arbeit auftaucht. Im eigenen Garten ist man sein eigener Herr und kann selber bestimmen was man macht.

4. Was machst du beruflich und ist dies dein Traumberuf?

Wie schon erwähnt mache ich eine Ausbildung im GaLaBau. Es ist nicht mein Traumberuf, wie einige sicherlich mitbekommen haben. Gerne würde ich im Zierpflanzenbau tätig sein. Aber ich arbeite darauf hin!

5. Hast du Haustiere, wenn ja welche?

Ich habe einen Hund (Familienhund). Und könnte nie ohne Hunde leben.

6. Deine Lieblingsblume?

Dahlie

7. Was hälst du von Tattoos ? Hast du selber welche?

Ich habe keins. Würde aber gerne welche haben. Ich warte nur auf den richtigen Zeitpunkt.

8. Balkongarten, Schrebergarten oder Hausgarten?

 Alle drei. Balkon am Haus, Garten am Haus und Schrebergarten von meinem Freund.

9. Was hälst du von guerilla gardening?

An sich finde ich es ne schöne Sache. Ich würde es aber besser finden, wenn die Pflanzen auch mit Plan in der Stadt verteilt würden. Sprich: Blumen verwenden, die auch für die Verhältnisse in der Stadt geeignet sind.

10. Von wem hast du deinen Grünen Daumen, wer hat dir das Gärtnern beigebracht?

Meinen Grünen Daumen habe ich von meinen Omas. Ich bringe es mir überwiegend aus Büchern bei, frage Leute die sich auskennen und einen Teil erfahre ich natürlich auch durch die Ausbildung.



Ich hoffe, dass alle mitmachen, die ich tagge. Wenn ihr aber nicht mögt ist das nicht so schlimm. Und wenn ich euch nicht getagged habe, macht doch trotzdem mit, wenn ihr mögt.

Ich tagge:



 Nachtrag:
Wie wird getagged?
Beantwortet einfach die 10 Fragen, die ich in diesem Blogpost selbst beantwortet habe. Dann dürft ihr selbst Blogger bestimmen, die bei dem Tag mitmachen sollen.
Es ist ganz einfach. Fast wie ein Kettenbrief.